Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/nachdenkliche-delfine

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mein erster Eintrag und gleich so nachdenklich und mit vielen Gefühlen:-(

Wow- habe das mir mit meinen ersten Blog im Internet viel schwieriger vorgestellt... Geht ja ganz leicht. Und die Welt kann mitlesen was ich fühle, denke und erlebe..ist ja der Wahnsinn!!!:-) Freue mich darüber schon..weiß aber gar nicht wie ich so anfangen kann oder soll. Deshalb die erste Überschrift:-) nur am nachdenken und wahrscheinlich wieder zu viel:-( Ich hatte keinen guten Tag in den Start. Obwohl meine Nacht alptraumfrei verlief. Echt komisch. Bin wach geworden durch unsere "liebe" Hauskatze. Dieses Miaui meinte wohl um 5 Uhr wäre es eine gute Idee aufzustehen. Ich bin schlaftrunkend die Treppe runter gegangen. Immer aufgepasst das die Katze nicht genau vor mir war und ich über sie stolpere. Sie kann mitunter nämlich sehr zickzack laufen:-) Unten angelangt wurde mir sehr schlecht. Das blieb den ganzen Morgen über, dazu noch starke Magenbeschwerden. Irgendwie scheint meine Psyche mich grad nicht zu mögen. Habe heute morgen es dann aber irgendwann doch geschafft mich aus dem bett zu quälen und mit meiner Schwester zu telefonieren die gerade in einer psychosomatischen Klinik ist und dort einfach mal zur Ruhe kommen möchte. Sie meinte es sei alles toll bei ihr und sie habe heute nicht viele Termine gehabt, so könnte sie einfach mal ausspannen. Als sie so von ihren Erlbenissen in der dortigen Klinik sprach, kam ein wenig Neid und das gefühl" ich will da auch wieder hin" hoch. Ich weiß klingt total blöde und eigentlich sollte ich meiner Schwester den Aufenthalt dort gönnen. Das mache ich auch, aber mein Gefühl sagt halt nun mal gerade "ich möchte auch wieder einen geschützten Rahmen haben wo ich wieder aufgefangen werde". Diese blöden Gefühle... wenn die nicht wären wäre manchesmal das Leben ein wenig einfacher:-) Tja da habe ich schon ganz schön viel über mich hier geschrieben- auch das ich ein wenig Hilfe ab und zu benötige. das heißt aber nicht das ich verrückt bin, sondern nur ein paar kleine Probleme mitbringe. Ein wenig soziale Ängste, Depressionen und eine Traumastörung. Das reicht ja auch erst einmal, oder?! Ich habe diesen Blog miteröffnet um einmal es als eine Art tagebuch zu benutzten und für mich selbst zu sehen das ich ganz schön viele Fortschritte mache und sie auch Schwarz auf Weiß hier lesen kann:-) Weiterhin kann ich hiermit auch andere Menschen vielleicht erreichen die in der gleichen oder ähnlichen Situation sind und sie darüber freuen wenn sie mitlesen können oder sich den einen oder anderen Tipp hier abholen können:-) So das war es für den ersten Text. Schaue heute abend hier noch mal vorbei und schreibe dann noch mal wie der tag endete ect. Viele Grüße von nachdenkliche-delfine :-)
29.8.13 15:13
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung